CDU/FDP-Gruppe stellt Antrag im Kulturausschuss

Melle soll fahrradfreundliche Kommune werden-Bedeutung als Tourismusstandort ausbauen

Christian Terbeck, Vorsitzender des Ausschusses für Kultur, Tourismus und Stadtmarketing,CDU Melle
Christian Terbeck, Vorsitzender des Ausschusses für Kultur, Tourismus und Stadtmarketing,CDU Melle
Melle. Die CDU/FDP-Gruppe im Meller Stadtrat will die Stadt zur fahrradfreundlichen Kommune ausbauen. Christian Terbeck, Sprecher für Kultur und Tourismus der CDU/FDP-Gruppe im Rat, und die Landtagsabgeordnete Gerda Hövel (beide CDU) haben einen entsprechenden Antrag initiiert. „Viele Menschen nutzen das Fahrrad für touristische Zwecke. Melle sollte für diese Zielgruppe attraktiv sein, sobald die Tourismuswirtschaft wieder anspringt“, begründen Terbeck und Hövel den Vorstoß.

Der Antrag fordert, dass Melle ständiges Mitglied im Verein Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen / Bremen e.V. (AGFK) wird. Den jährlichen Mitgliedsbeitrag von 1.500€ hält Terbeck für gut investiertes Geld: „Die Mitgliedschaft gibt uns Zugang zu fachlicher Expertise und zu einem regelmäßigen Austausch mit anderen fahrradfreundlichen Kommunen in Niedersachsen und Bremen. Das ist unabdingbar, wenn wir Melle strukturiert und zielführend zu einer Fahrradstadt für Touristen ausbauen wollen.“

Hövel hebt einen weiteren Grund für diesen Antrag hervor: „Die CDU muss ihre wirtschaftspolitische Kompetenz in diesen schweren Zeiten auch auf kommunaler Ebene einbringen.“ Denn die Corona-Krise sei die Zeit strukturpolitischer Weichenstellungen, um den wirtschaftlichen Erfolg von morgen sicherzustellen. Es sei aufgrund der Reisebeschränkungen damit zu rechnen, dass insbesondere in den kommenden Jahren viele Menschen Urlaub innerhalb Deutschlands machen. Gleichzeitig werde der Trend zu klimaschonender Mobilität fortbestehen. „Unsere Region bietet wundervolle Naturlandschaften, die sich sehr gut mit dem Fahrrad klimafreundlich erkunden lassen. Dieses Potential sollten wir heben“, so Hövel, die im Wirtschaftsausschuss des Landtages sitzt.
Dort hatte sich die Christdemokratin bereits in der Vergangenheit für eine Stärkung des Radwegebaus eingesetzt.
Auch Johannes Marahrens (FDP) unterstützt den Antrag im Stadtrat Melle. Dabei verweist er unter anderem auf Studien des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), wonach rund die Hälfte aller Deutschen das Fahrrad für Ausflüge und Reisen nutzt. Die Bedeutung des Fahrradverkehrs für den Tourismus sei nicht von der Hand zu weisen.

Nach oben