CDU trifft Kiwanis zum Gedankenaustausch

Es ist nicht der Auftrag von Kiwanis sich politisch zu engagieren. Sie sind der parteipolitischen Neutralität verpflichtet. Bewusst möchte man als gemeinnütziger Club mit dem Standort Melle regionale und lokale Vorhaben zum Wohle von Kindern unterstützen. 

Hierfür plant der Club pfiffige Aktionen, durch die Gelder und Spenden generiert werden, die diesen Zwecken zugutekommen. Beate Reifenberger / „Clubmaster“ berichtete hierbei über die Handtaschenversteigerung im Autohaus Pietsch, die gut angenommen wurde und in den kommenden Jahren regelmäßig durchgeführt werden soll. Udo Stremmel / „Präsident“ und Bernd Gishoidt / „Präsident elect“ erklärten, dass diese Aktion nicht die einzige im Jahreskalender der Kiwanis bleiben soll und gaben an bereits recht konkrete Vorstellungen für weitere Aktivitäten zu haben.

Der CDU Arbeitskreis Kultur & Tourismus hatte im Vorfeld um dieses Treffen gebeten, welches am 09.04. in der Gaststätte Hellas in Wellingholzhausen stattfand. Für die anwesenden Politiker war es wichtig die Bedeutung von ehrenamtlichem Engagement zu betonen und sich mit dem Blick auf Melle auszutauschen. Gerne unterstützt die CDU hierbei die Netzwerkarbeit, die diese gemeinnützigen Strukturen brauchen um ihre Ziele zu verfolgen.

Nach oben